Seite 1 von 6
#1 Hafenschlepper Neptun Krick von thf 07.07.2021 12:05

Hallo,
bin dabei, mir meinen Neptun von Krick zu bauen.
Jetzt habe ich einige Kleinteile fertig
und möchte als Abschluss mit Klarlack über alles gehen
Nun bin ich mir nicht sicher
Matt oder Seidenmatt ???
was würdet Ihr empfehlen ???

Thomas

#2 RE: Hafenschlepper Neptun Krick von SirElkon 07.07.2021 13:51

avatar

Mahlzeit !

Da Schlepper ja Arbeitsschiffe sind würde ich da immer zu seidenmatten Farben tendieren .
Nur Yachten werden bei mir hochglänzend gemacht .

#3 RE: Hafenschlepper Neptun Krick von tucan 07.07.2021 14:04

avatar

Und dann ist es immer auch die Frage des Maßstabs. Je größer der Umrechnungsfaktor, desto matter sollte die Farbe sein. Im Falle der Neptun (1:50?) würde ich zu seidenmatt tendieren.

#4 RE: Hafenschlepper Neptun Krick von thf 07.07.2021 14:29

Hallo,
Vielen Dank für eure Antworten.
Ja, die Neptun ist in 1:50
was spricht gegen Matt anstatt Seidenmatt ?
Hochglanz, ist klar, kommt nicht in Frage :-)
nebenbei, ich versuche aus der Neptun die Namejs zu machen :-)

Thomas

#5 RE: Hafenschlepper Neptun Krick von thf 07.07.2021 14:54

so schaut es bei mir im Moment aus :-)Bild entfernt (keine Rechte)

#6 RE: Hafenschlepper Neptun Krick von tucan 07.07.2021 16:42

avatar

Zitat von thf im Beitrag #4
was spricht gegen Matt anstatt Seidenmatt

Außer irgendwelchen Marineeinheiten sind wahrscheinlich alle Schiffe/Boote im Original mit glänzendem Lack angepinselt. Dieser Glanz wird dann vor allem bei Arbeitsschiffen recht schnell in Mitleidenschaft gezogen, der bestenfalls bei einem Werftaufenthalt wieder aufgearbeitet wird. Ansonsten verwittert der Lack oder wird abgenutzt.
Du kannst natürlich auch auch glänzend lackieren und dann die Verwitterung durch intensives Weathering selbst erzeugen. Leider kenne ich kaum jemanden, der diesen Aufwand treibt...

#7 RE: Hafenschlepper Neptun Krick von SirElkon 07.07.2021 17:42

avatar

Nabend !

Matte Lacke gehen meist mit einer rauhen Oberfläche einher in der sich Staub und Dreck festsetzen .
Mattlack sieht am Modell meiner Meinung nach , ohne zusätzliche Alterung / Weathering , nicht authentisch aus.
Wenn Du matt lackierst sollte dann eben auch der dazu passende Verschleiß , Rost , Algenbewuchs etc. dargestellt werden .

#8 RE: Hafenschlepper Neptun Krick von thf 07.07.2021 17:50

Hallo,
vielen Dank für eure Antworten.
Ds leuchtet mir beides ein.
hmm.......
mal sehen was ich mache
Seidenmatt
oder Matt mit Weathering.......
na ja, so dolle ist meine Lackierung nicht geworden vielleicht versuche ich es mal mit Alterungsspuren.....

Thomas

#9 RE: Hafenschlepper Neptun Krick von Thoto 07.07.2021 19:16

avatar

Hast du vielleicht Probematerial - Gußrahmen, Unterseite vom Boostsständer...- wo du das mal testen kannst?

#10 RE: Hafenschlepper Neptun Krick von thf 07.07.2021 20:10

Hallo,
ja hab ich, eine gute Idee - vorher testen :-))))
mache ich :-)

Thomas

#11 RE: Hafenschlepper Neptun Krick von thf 10.07.2021 16:14

Hallo,
hab mal wieder etwas weiter an meinem Schiffchen gebastelt.
Vorne die Regalwand eingebaut
und an der Seite die Verstärkungsdreiecke angebracht.
Die hatte die Bugsier 33 zwar nicht, aber die Namejs hatte die :-)
Ich könnte mir aber so richtig in den Bobbes beißen -
Wie ich mit dem Schiffsmodellbau wieder angefangen habe, hab ich mir viele Bausätze angesehen (nur nach Plan wollte ich erst einmal nicht)
Der Neptun von Krick hat mir gut gefallen
Ein paar Plastikteile ausschneiden und zusammenkleben, die wenigen Beschlagteile montieren
und schwups, ein fertiges Modell
so dachte ich.....
So hab ich dann angefangen, den Bausatz genau nach Plan und Baubeschreibung zu Bauen.
Erst als ich alle Teile vom Bausatz nach Plan gebaut hatte, hatte ich mich gefragt, warum ein Schlepper ein Beiboot hat.
So fröhlich naiv wie ich bin, hab ich an die Busierreederei geschrieben, und auch tatsächlich eine Atwort bekommen.
Das Beiboot ist ein Bereitschaftsboot, welches in der Hauptsache dem Manöver "Mann über Bord" gebraucht wird.
Bei der Antwort waren auch vier Bilder dabei.
Eines eben von der "Namejs".
Was für ein Schreck........
Was alles falsch am Bausatz ist :-(
Hätte ich mich vor Baubeginn informiert, hätte ich sehr vieles Originalgetreuer bauen können.......
Na ja, so wird es eben eine Mischung aus dem Krick Bausatz und den Bildern, welche ich von der Namejs habe.

ThomasBild entfernt (keine Rechte)

#12 RE: Hafenschlepper Neptun Krick von thf 10.07.2021 16:16

Nebenbei, die Namejs hat kein Beiboot, dafür aber zwei Rettungsinseln

#13 RE: Hafenschlepper Neptun Krick von Lapidarius 10.07.2021 17:14

avatar

Was meinst Du was nicht alles nicht original ist , wenn man ein Schiff baut welches vor ca. 115 Jahren unterging !
Da hast Du nur eine handvoll Fotos einen warscheinlich nur ungefähren Plan eines anderen engagierten Modellbauers ( Nicht Du Lutz !!!!) Und dann wirst Du in einem anderen Forum gefragt : In welchem Rüstzustand baust Du ?
Haben solche Jungs andere Informationsquellen ?
Da platzt mir der Kragen ! Muss es denn immer so genau sein ?

#14 RE: Hafenschlepper Neptun Krick von Linux 10.07.2021 17:38

avatar

es gibt ja noch die künstlerischen Freiheiten,solange das keinem ins Auge fällt, ist es gut so ......
Nur übertreiben sollte man nicht.
Wichtig ist,das es einem selber gefällt.

#15 RE: Hafenschlepper Neptun Krick von thf 10.07.2021 18:45

Hallo Lapidarius,
ja, das kenne ich :-)
Ich habe mich eine Zeitlang mit dem Bau von Historischen Schiffen beschäftigt - Columbusflotte und ähnliche.
Da fand ich es auch richtig spannend, wenn einem die Speziallisten erklären wollten, das dieses oder jenes Tau drei-, vier,- oder siebenadrig geschlagen sein musste; ob es links oder rechts geschlagen sein musste und gar welche Farbe und Dicke die jeweiligen Taue zu sein haben!
Na, zum einen sieht man das in 1:100 garantiert nicht, und wie Du schon geschrieben hast - woher wollen die das wissen?????
Detaillierte Bauzeichnungen und Baubeschreibungen gab es ja seinerzeit noch nicht :-)))

Hallo Linux,
da gebe ich Dir voll und ganz recht :-)))

Thomas

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz