Seite 1 von 2
#1 Decksbeplankung von Kriegsschiffen um 1900 , speziell die zaristisch Russischen von Lapidarius 05.06.2021 20:21

avatar

Ich hab jetzt wie ein bekloppter das Netz durchforstet und ... gerade bei den Russen ( aber leider nur Fotos in Schwarz/ weiss ) verschiedene Decks gesehen die doch stark an Kiefer erinnern ... Zumindest sieht man "Äste" !
Aber Weichholz als Deck ????
Bei anderen Bildern (koloriert !!!) sehe Ich , mit Brille !!! , verwittertes Bankirai oder vielleicht Mahagony ....

#2 RE: Decksbeplankung von Kriegsschiffen um 1900 , speziell die zaristisch Russischen von Linux 05.06.2021 20:50

avatar

was haben die Russen den an eigenem Holz ?
Mahagony glaube ich eher nicht...Teak vielleicht ?

#3 RE: Decksbeplankung von Kriegsschiffen um 1900 , speziell die zaristisch Russischen von Catti 05.06.2021 21:12

avatar

Decksbeplankungen von Kriegsschiffen waren meistens aus Teak oder selten Eiche . Mahagonydecks besassen Schnellboote und Minensuch - und jagdeinheiten . Bei Schnellbooten und Minenjägern bestand der Rumpf und das Deck aus diesem Holz , wobei dieses oft mit einem dünnen Metallbelag versehen war.

Gruss
Micha

#4 RE: Decksbeplankung von Kriegsschiffen um 1900 , speziell die zaristisch Russischen von Schiggy096 05.06.2021 21:32

avatar

Hallo Micha,


Ich denke mal Teak.

Modellbau kann man ruhig Kirsche oder Birne verwenden, wird oft von meinen Kollegen der grauen Flotte verwendet. Bei der Kriegsmarine hatten Minensuchboot auch ein Teakdeck zu mindestens fand ich es bei der Recherche heraus.

Gruß Fabian

#5 RE: Decksbeplankung von Kriegsschiffen um 1900 , speziell die zaristisch Russischen von Lapidarius 05.06.2021 21:34

avatar

Zitat von Linux im Beitrag #2
was haben die Russen den an eigenem Holz ?
Mahagony glaube ich eher nicht...Teak vielleicht ?



Tja , genau das ist mein Problem !
Ich glaube nicht das die damals so teure Hölzer verbaut haben !
Aber das war ja auch eine andere Zeit ! Man muss / sollte auch die Zeiten im Auge behalten !
So ein verwittertes Mahagony oder Teak lässt sich ja gut mit Bankirai und entsprechenden Lasuren nachbilden , aber Fichte oder Lärche .... Ich finde es zu hell für ein Modllschiff , will aber auch keinen Augenkrebs erzeugen !
Genauso die Farbgebung des Schiffes ... Ich hab da was von schwarz mit einem Touch Braun gelesen ... Hört sich fast nach Bitumen ( Natürlichen Ursprungs ) an ... das könnte passen , andererseits liest man auch von einer olivfarbenen Bemalung .... Die kommt auf keinen Fall in die Tüte ! Gefällt mir persönlich absolut gar nicht !
Einige Bilder zeigen das Schiff in " Hell " ?! Aber was ist es ? Weiss ? Grau ? Hellgrau ?
ICh würde Lichtgrau / oder Perlgrau bevorzugen , da macht das Schiff optisch was her ... Rein schwarz- weiss mit gelben Schloten zwar auch , aber da wird man ja schon beim hinsehen depressiv !
Ich bin unschlüssig !
Allerdings ist noch Zeit !

#6 RE: Decksbeplankung von Kriegsschiffen um 1900 , speziell die zaristisch Russischen von Lapidarius 05.06.2021 21:36

avatar

Zitat von Schiggy096 im Beitrag #4
Hallo Micha,


Ich denke mal Teak.

Modellbau kann man ruhig Kirsche oder Birne verwenden, wird oft von meinen Kollegen der grauen Flotte verwendet. Bei der Kriegsmarine hatten Minensuchboot auch ein Teakdeck zu mindestens fand ich es bei der Recherche heraus.

Gruß Fabian



Servus !

Alles richtig , aber das waren/ sind die kleineren Einheiten in der Marine !

#7 RE: Decksbeplankung von Kriegsschiffen um 1900 , speziell die zaristisch Russischen von Schiggy096 05.06.2021 21:48

avatar

Hallo Micha, dies findet man auch bei den Dickschiffen. So gibt es ein Farbbild von der SMS Goeben mit einem originalen Teakdeck.
Teak hat eine zu große Maserung und daher nimmt man Kirsche oder Birne u.a. zu einem ist Teak für 1:100 eigentlich auch zu dunkel.

Gruß Fabian

#8 RE: Decksbeplankung von Kriegsschiffen um 1900 , speziell die zaristisch Russischen von Catti 05.06.2021 21:58

avatar

Hab gerade nochmal nachgeschaut ...laut meinen Unterlagen besassen das Linienschiff Borodino und auch die japanische Mikasa Teakholzdecks . Beide fallen in den Zeitrahmen ergo würde ich Teak nehmen oder etwas ähnliches

#9 RE: Decksbeplankung von Kriegsschiffen um 1900 , speziell die zaristisch Russischen von Lapidarius 05.06.2021 22:08

avatar

Zitat von Schiggy096 im Beitrag #7
Hallo Micha, dies findet man auch bei den Dickschiffen. So gibt es ein Farbbild von der SMS Goeben mit einem originalen Teakdeck.
Teak hat eine zu große Maserung und daher nimmt man Kirsche oder Birne u.a. zu einem ist Teak für 1:100 eigentlich auch zu dunkel.

Gruß Fabian



Ja , das kann Ich mir vorstellen ! Dazu noch gebeizt / gelackt verstärkt es die Farbe noch !
Ich werde die Tage mal Versuche mit Bankirai und verschiedenen Be

#10 RE: Decksbeplankung von Kriegsschiffen um 1900 , speziell die zaristisch Russischen von Schiggy096 05.06.2021 22:22

avatar

Guten Abend Micha,

Da bin ich mal gespannt, Berichte von deinen Ergebnissen.

Ich hab mal ein Teakdeck gebaut. Siehe bei meiner SMS Wespe. Vllt gefällt es dir ja.
Ich hoffe wir alle konnten dir helfen.
Gruß Fabian

#11 RE: Decksbeplankung von Kriegsschiffen um 1900 , speziell die zaristisch Russischen von Lapidarius 06.06.2021 10:44

avatar

@Schiggy : Ich hab gerade noch mal in deinen Baubericht geguckt , also das wäre mir jetzt zu dunkel als Deck !

#12 RE: Decksbeplankung von Kriegsschiffen um 1900 , speziell die zaristisch Russischen von Schiggy096 06.06.2021 20:32

avatar

Guten Abend Micha,

Sehr schön das bei mir noch mal nach geschaut hast. Holzdecks sind wirklich Geschmackssache. Ich hoffe du findest dein passende Holzart für dein Deck.

Wenn glück hast könnte man Kirschbaumfunier nehmen. Aber vorsichtig es kann sein das manche etwas rötlich sind.

Leider hab ich kein Bild, wie hell oder dunkel das Holz ist. Auf jeden Fall heller als mein Teakdeck.


Gruß Fabian

#13 RE: Decksbeplankung von Kriegsschiffen um 1900 , speziell die zaristisch Russischen von Linux 07.06.2021 10:13

avatar

oder man nehme die allseits bewährten Kaffeerührlöffel von Mc D..
kann man ja beizen wie man will.
Gruß Karl

#14 RE: Decksbeplankung von Kriegsschiffen um 1900 , speziell die zaristisch Russischen von Lapidarius 07.06.2021 12:23

avatar

Hallo Karl ,
Die Dinger hab Ich hier auch schon gehortet !
Allerdings muss Ich da noch mal den guten Geschmack entscheiden lassen ! Auf der Zeichnung sind die Planken nur halb so schmal . Auf alten Photos relativiert sich das wieder ...

#15 RE: Decksbeplankung von Kriegsschiffen um 1900 , speziell die zaristisch Russischen von Linux 07.06.2021 15:45

avatar

Mach einfach,wie du denkst,sieht kein Mensch den Unterschied.
Wenn es dir gefällt,ist es gut....

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz